Umweltbelastungen reduzieren

Unser Ziel als Unternehmen muss es sein, die negativen Auswirkungen unserer Arbeit auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Ein verantwortungsvoller und nachhaltiger Einsatz aller personellen Ressourcen und Arbeitsmittel ist uns ein großes Anliegen. 

 

Deshalb setzen wir insbesondere dort an, wo wir als Dienstleister etwas bewegen können:

  • Energieverbrauch
  • Arbeitsmitteleinsatz und Büroausstattung 
  • Verbesserung der Ökobilanz unserer Fahrzeuge
  • Ressourcenschonendes Verhalten, wie z. B. bei der Reduzierung des Papierverbrauchs

 

Reduzierung des Papierverbrauchs: e.solutions

Die Fluktuation bei Zeitarbeitnehmern ist hoch und damit auch der administrative Aufwand. Um das dadurch entstehende Papieraufkommen deutlich zu reduzieren, setzt Randstad konsequent auf eine Verlagerung auf digitale Träger.

  • Systematisch digitalisieren wir Akten und stellen Arbeitsprozesse so um, dass wir unserem Ziel – dem papierlosen Büro – gerecht werden.
  • Elektronische Mitarbeiterakten, die Erzeugung und Ablage von einem Großteil der Dokumente durch SAP und die Vermeidung von Kopien sind für uns bereits eine Selbstverständlichkeit.
  • Seit 2008 werden Fehlzeiten nur noch elektronisch dokumentiert (5.000 Dokumente/ Monat).
  • 2010 wurde die direkte Archivierung einiger Dokumente als sofortige automatische Ablage in der e-Akte eingeführt, wodurch pro Monat der Papierbedarf für knapp 4.000 Dokumente eingespart werden konnte.

 

Elektronische Timesheets


Auch in der Zusammenarbeit mit den Kundenunternehmen haben wir papierlose Arbeitsprozesse etabliert. Bislang mussten alle Zeitarbeitnehmer ihre Einsätze im Kundenunternehmen auf Stundenzetteln in Papierform mit vierfachem Durchschlag für die Weiterverarbeitung bei Randstad dokumentieren.

Randstad bietet für diesen Vorgang nun ein elektronisches Erfassungsverfahren an, das direkt bei unseren Kundenunternehmen eingesetzt wird. Mit dem Einsatz der elektronischen Timesheets werden Energiekosten, Arbeitszeit für das Kopieren und den Versand von Akten sowie Papier und Druckerkartuschen eingespart.

 

Einsparungen durch elektronsiche Timesheets im Jahr 2010

  • Reduzierter Papierverbrauch: ca. 6. Mio. Blatt
  • Energie: 321.600 kW/h
  • Wasser: 1.560.000 Liter
  • Holz: 90.000 kg
  • Eingesparte Dokumente in Papierform: 324.000

 

Büroausstattung

Randstad setzt bereits seit vielen Jahren auf eine ressourcenschonende Büroausstattung: So werden weltweit die Möbel aller Niederlassungen von einem für sein Umweltmanagement zertifizierten Hersteller bezogen. Die Produkte sind aus recyclebaren Materialien hergestellt und zeichnen sich durch eine hohe Langlebigkeit aus.

 

Zur systematischen Berücksichtigung von Umweltaspekten haben wir einen Kriterienkatalog für die Kaufentscheidung bei Büroprodukten entwickelt. Neben dem Preis, den Betriebskosten und der Garantieleistung ist dabei insbesondere die Beschaffenheit des Produkts zu berücksichtigen. Die Perspektive: eine konsequente Anschaffung von Produkten, die nicht nur emissions- und lösungsmittelarm, wiederverwend- oder recyclebar sind, sondern zudem akku- oder solarbetrieben.


Für die nahe Zukunft ist es Randstad ein besonderes Anliegen, die Entwicklung und Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen zertifizieren zu lassen: Die DIN EN ISO 14001 ist hierfür die weltweit gültige und anerkannte Norm. Ein erster Schritt in diese Richtung wird sein, das Umweltmanagement mit dem Qualitätsmanagementsystem zu kombinieren und so eine Erweiterung der ISO 9001 zu erreichen.